Simon Rudnik wechselt im Sommer zum FC Brünninghausen. © Stephan Schuetze
Fußball-Westfalenliga

Simon Rudnik erklärt seinen Wechsel und hofft, dass der FC Brünninghausen nicht aufsteigt

Simon Rudnik wechselt im Sommer zum FC Brünninghausen. Er erklärt, warum er dort eine Führungsrolle übernehmen will und hofft, dass der FCB in dieser Saison noch nicht aufsteigt.

Die Planungen für die kommende Saison laufen bei vielen Vereinen bereits auf Hochtouren. Westfalenligist FC Brünninghausen machte bereits die Verpflichtungen der beiden Talente William Valenti (SV Brackel 06) und Finn Serocka (Kirchhörder SC) bekannt. Aus der Landesliga kommt ein weiterer Spieler ans Hombruchsfeld. Simon Rudnik wird ebenfalls vom Kirchhörder SC zum FCB stoßen. Dort will er eine Führungsposition einnehmen.

Simon Rudnik wechselt aus sportlichen Gründen zum FC Brünninghausen

Simon Rudnik beim FC Brünninghausen einer der Ältesten

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.