Prof. Dr. Ingo Froböse, Sportmediziner an der Sporthochschule, hat sich zum Sport-Lockdown geäußert. © Sebastian Bahr
Amateurfußball

Sportmediziner wird deutlich: Fußballspiele vor Weihnachten? „Das macht keinen Sinn“

Bis mindestens Anfang Dezember müssen sich die Amateursportler noch gedulden. So lange gilt der Sport-Lockdown. Darf danach wieder trainiert und gespielt werden? Das sagt ein Sportmediziner.

Der Amateursport ruht. Die Ende Oktober verkündeten Corona-Maßnahmen bringen auch den Amateurfußball zumindest für den gesamten November zum Erliegen. Aber wie geht es danach weiter? Wird im Dezember wieder trainiert oder gar gespielt? Und wie hoch ist nach der Pause die Verletzungsanfälligkeit? Darüber haben wir mit Prof. Dr. Ingo Froböse, Sportmediziner an der Sporthochschule Köln, gesprochen.

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.