Daniel Dukic (l.) hat den nächsten Transfer für Westfalia Wickede klar gemacht. © Foltynowicz
Fußball-Westfalenliga

„Transfer-Jackpot“: Westfalia Wickede verpflichtet Offensivspieler von Mengede 08/20

Westfalia Wickede treibt seine Personalplanungen weiter voran und hat für den Winter den nächsten Transfer fix gemacht. Ein Offensivspieler von Bezirksligist Mengede 08/20 wechselt nach Wickede.

Den ersten Transfer hatte Daniel Dukic bereits vor wenigen Tagen verkündet. Yannik Biller wechselt vom A-Ligisten Sportfreunde Sölderholz zu Westfalia Wickede. Bereits in diesem Winter, so teilte es der Sportliche Leiter mit.

Nun ist der nächste Transfer fix und erneut ist es ein Offensivspieler, der bereits ab Januar für Wickede aufläuft.

Florian Knafla wird von Mengede 08/20 zu Westfalia Wickede wechseln. Vergangenen Freitagabend (26. November) gab es das finale Gespräch, jetzt ist der Transfer des Offensivspielers perfekt.

„Für uns ist das ein Transfer-Jackpot“, sagt Dukic. „Florian und ich kennen uns schon ziemlich lange. Ich habe ihn schon drei Mal versucht zu verpflichten.“

Jetzt hat es geklappt. Bereits als Dukic beim BSV Schüren und dem Kirchhörder SC agierte, wollte er Knafla holen, jetzt wechselt der 27-Jährige in den Dortmunder Osten.

Wickede: Knafla ist variabel einsetzbar

„Mit 27 Jahren ist er ein erfahrener Spieler“, betont Dukic. „Florian ist ein geiler Typ. Auf dem Spielfeld kann er schon eine Drecksau sein, er ist offensiv flexibel einsetzbar.“ Knafla kann im Sturm spielen, aber auch in der offensiven Dreierreihe.

Er ist ausgebildet worden in den Nachwuchsleistungszentren vom SC Paderborn und Arminia Bielefeld, spielte beim SC Verl, Mengede 08/20 sowie dem Holzwickeder SC.

Wechselt zu Westfalia Wickede: Florian Knafla. © Stephan Schuetze © Stephan Schuetze

Verletzungen bremsten ihn dabei immer wieder aus. „Er hatte die üblichen Wehwechen in dieser Saison, sonst war da nicht schwerwiegendes in letzter Zeit. Er ist topfit. Wenn man Florian kriegen kann, dann muss man ihn holen“, sagt Dukic.

Der Transfer vor allem zustande, weil Knafla nach Unna gezogen ist. Von da aus fährt er teils mehr als eine halbe Stunde zum Training, der Weg nach Wickede ist deutlich kürzer. „Er möchte in der Nähe spielen“, erklärt Dukic.

Über den Autor
Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite
David Nicolas Döring

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.