Türkspors Präsident Dr. Akin Kara möchte im Winter keinem Topspieler eine Freigabe erteilen. © Türkspor Dortmund
Fußball-Landesliga

Türkspor möchte alle Spieler halten und erteilt keine Freigabe – Ein Spieler geht trotzdem

Türkspor Dortmund möchte in die Westfalenliga. Deshalb plant der Klub mit seinem kompletten Kader und hat sich festgelegt, dass kein Spieler die Freigabe für einen anderen Klub bekommt.

Türkspor Dortmund hat aktuell alle Möglichkeiten, den vierten Aufstieg in Serie zu realisieren. Der Klub liegt als Tabellenneunter zwar sechs Zähler hinter dem Spitzenreiter Kirchhörder SC, hat aber zwei Partien weniger absolviert. Und das Ziel des Klubs ist klar: Es soll hoch in die Westfalenliga gehen.

Es gibt interne Probleme

Zusage für ein Jahr

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
T. Schulzke

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.