Stefan Schulze hat für ordentlich Rotation im Kader von TuS Rahm gesorgt. © Stephan Schuetze
Fußball-Kreisliga

TuS Rahm verpflichtet zwei Offensivknaller und arbeitet an Königstransfer

Der TuS Rahm rüstet in der Corona-Pause auf. Der A-Ligist hat zwei Akteure für die Offensive verpflichtet. Der Klub schielt nach oben. Zudem verhandelt der TuS mit einem möglichen „Königstransfer“.

Ein klein wenig läuft der TuS Rahm im Ligenbetrieb der Musik hinterher. Der ambitionierte Fußball-A-Ligist möchte gerne oben in der Tabelle der Dortmunder A1 angreifen, steht seit Beginn des neuerlichen Lockdowns aber nur auf Rang acht – mit sechs Punkten Rückstand auf den SV Eintracht Dorstfeld, der derweil auf dem Aufstiegsrelegationsplatz liegt. Auf den möchte der TuS unbedingt noch springen. Daher hat er sich bereits für den Re-Start der Saison doppelt verstärkt, arbeitet im Hintergrund zudem auch noch an einem Top-Transfer.

Nico Voigt kommt aus der Bezirksliga

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.