Marcel Großkreutz (l.) wird bald im japanischen TV zu sehen sein. © Stephan Schuetze
Fußball

Verrückte Anfrage: Marcel Großkreutz ist bald im japanischen Fernsehen zu sehen

Wie viele Dortmunder Amateur-Fußballer bereits im japanischen TV zu sehen waren, ist nicht bekannt. Viele werden es bestimmt nicht sein. Marcel Großkreutz wird es schaffen.

Das Team von Sport-Live um Uwe Kisker hat am Mittwoch eine überraschende E-Mail bekommen. Absender war Kyoko Nishiyama. Ein TV-Produzent aus Japan. Er hatte eine ungewöhnliche Bitte. Das Team von Sport-Live konnte helfen.

Kyoko Nishiyama hat sich gemeldet

Angriff auf Marcel Großkreutz

Ihre Autoren
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Journalismus ist meine Passion. Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.