Ein Team ohne Vorstand. © Privat
Fußball in Dortmund

Von Raumplanern und Sonderpädagogen gegründeter Klub braucht keinen Vorstand

In Dortmund gibt es einen Fußballklub für „sportlich alternative“ Kicker, wie es der Verein selbst beschreibt. Gegründet wurde der Klub 2002 aus einer Bierlaune heraus.

Schon der Name verrät, dass hier kein normaler Verein spielt. Innerhalb von 18 Jahren hat sich im Dortmunder Süden aus einer kleinen Interessengemeinschaft von Raumplanung- und Sonderpädagogik-Studenten ein bunter Fußballer-Mix entwickelt. Der relativ junge Klub bereichert das Dortmunder Vereinsleben auf eine eher alternative Weise.

„Nur über die Aufstellung entscheide ich am Ende“

South Dortmund Soccers treten mit zwei Mannschaften an

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Dortmunder Jung! Seit 1995 im Dortmunder Sport als Berichterstatter im Einsatz. Wo Bälle rollen oder fliegen, fühlt er sich wohl und entwickelt ein Mitteilungsbedürfnis. Wichtig ist ihm, dass Menschen diese Sportarten betreiben. Und die sind oft spannender als der Spielverlauf.
Zur Autorenseite
Alexander Nähle

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.