© Privat
Fußball-Westfalenliga

Warum in Bövinghausen der „Schweinemann“ spielt – und was Knappmann damit zu tun hat

Westfalenligist TuS Bövinghausen hat einen ganz besonderen Spieler in seinen Reihen - den Schweinemann. Daran ist Westfalia Herne-Trainer Christian Knappmann nicht ganz unschuldig.

Der TuS Bövinghausen ist bis zur Corona-Zwangspause stark in seine erste Westfalenliga-Saison gestartet, steht mit 20 Punkten aus acht Spielen an der Tabellenspitze. Bei den starken Leistungen des Vereins hat auch der „Schweinemann“ geholfen.

Marko Onucka wird seinen Spitznamen nicht los

„Vielleicht wäre er sogar irgendwo in der Bundesliga gelandet“

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.