Borussia Dortmund

Watzke über nahenden BVB-U23-Triumph: „Aufstieg würde Saison veredeln“

Die BVB-U23 steht vor dem Drittliga-Aufstieg. Noch sechs Punkte fehlen, dann ist der Borussia der erste Platz in der Regionalliga West nicht mehr zu nehmen. Darüber würde sich auch die Chefetage freuen.
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will in dieser Woche bei einem Spiel der BVB-U23 vorbeischauen. © picture alliance/dpa

Diese Woche kann für Borussia Dortmund eine ganz entscheidende werden. Die U23-Mannschaft des populären Ruhrgebietvereins kann in diesen Tagen den Aufstieg in die Dritte Liga vollenden. Damit die Sektkorken bei den Schwarz-Gelben in dieser Woche auf jeden Fall knallen können, braucht der BVB noch sechs Punkte. Verliert der Konkurrent aus Essen jedoch bereits am Mittwoch gegen die Sportfreunde aus Lotte, dann würde dem BVB ein Sieg beim SV Rödinghausen zum ersten Platz bereits ausreichen. Neben dem kompletten U23-Tross würde das auch die Chefetage der Borussia freuen.

„Für den Verein Borussia Dortmund würde der Aufstieg der zweiten Mannschaft die Saison veredeln. Denn dann wären wir Pokalsieger, Meister der Regionalliga unsere Handballerinnen Deutsche Meisterinnen. Das wäre dann schon eine wirklich gute Geschichte“, sagt Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, der am Samstag (29. Mai) im Heimspiel gegen den VfB Homberg auf jeden Fall im Stadion sein wolle, vielleicht sogar auch am Mittwoch schon beim Auswärtsspiel in Rödinghausen.

Dort ist der BVB um 18.30 Uhr im Nachholspiel gefordert und brennt auf drei Punkte – und auch auf eine Revanche. Die Rödinghausener sind bislang nämlich die einzige Mannschaft, die den BVB in dieser Saison schlagen konnte. Im Hinspiel gewann der Ex-Klub von Trainer Enrico Maaßen mit 2:1 beim BVB. Der frühere Dortmunder Yassin Ibrahim erzielte im November vergangenen Jahres einen Doppelpack.

BVB-Trainer Enrico Maaßen warnt vor der Stärke seines ehemaligen Vereins: „Das wird ein ganz schweres Spiel. Uns erwartet viel Erfahrung, viel Wucht und individuelle Klasse gerade im Offensivbereich“, so der BVB-Trainer. Personell werde es im Vergleich zum vergangenen Spiel beim SV Straelen keine Veränderungen im BVB-Kader geben. Der zuletzt gehandelte Bundesliga-Profi Felix Passlack soll nach Informationen dieser Redaktion für die verbleibenden Spiele nicht mehr zum Team der U23 stoßen.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.