B236: Auffahrunfall im Tunnel Berghofen – Langer Stau am Freitagvormittag

Redakteurin
Auf der B236 vor dem Tunnel Berghofen staute es sich am Freitag in Richtung Schwerte. Zeitweise war der Tunnel gesperrt, gegen Mittag wurde eine Spur freigegeben. (Symbolbild)
Auf der B236 vor dem Tunnel Berghofen staute es sich am Freitag in Richtung Schwerte. Zeitweise war der Tunnel gesperrt, gegen Mittag wurde eine Spur freigegeben. (Symbolbild) © Archiv
Lesezeit

Auf der B236 kam es am Freitagmittag (12.8.) vor dem Tunnel Berghofen zu einem längeren Stau. Gegen 11 Uhr hatte es im Tunnel gekracht. In Fahrtrichtung Schwerte wurde der Tunnel zunächst komplett gesperrt, sagte Polizeisprecher Peter Bandermann auf Nachfrage dieser Redaktion.

Nach ersten Erkenntnissen der Dortmunder Polizei habe es sich um einen Auffahrunfall gehandelt, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt gewesen sein sollen.

Keine Personen verletzt

Durch den Zusammenstoß waren die Fahrzeuge – laut Polizei ein VW Golf und ein Mercedes – nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Verkehrsunfall sei niemand verletzt worden, es handelte sich lediglich um einen Blechschaden.

Um 11.49 Uhr wurde eine Spur für den Verkehr freigegeben. Die Autofahrer konnten mit reduzierter Geschwindigkeit an der Unfallstelle vorbeifahren.

Nachdem die Fahrzeuge abgeschleppt wurden und nach Erledigung der Aufräumarbeiten konnten Autofahrer gegen Mittag beide Fahrspuren wieder nutzen. Der Stau löste sich langsam auf.