Schon lange marode: Jetzt soll die Brücke an der Straße „Am Remberg“ erneuert werden. Das hat Folgen für den Verkehr. © Jörg Bauerfeld
Brückenabriss

Behelfsbrücke wird nach 54 Jahren abgerissen – Verkehrschaos im Dortmunder Süden droht

An der Grenze zwischen Hörde und Aplerbeck wird im Februar eine wichtige Ost-West-Achse gekappt. Ein Brückenabriss steht an. Betroffen ist auch eine Zufahrt zur B236.

Die Brücke an der Straße „Am Remberg“ an der Stadtbezirksgrenze von Hörde nach Aplerbeck ist noch ein Relikt aus alten Hoesch-Tagen. Sie führt über die ehemalige Hoesch-Bahntrasse und verbindet Hörde mit dem Ortsteil Schüren.

Die Bauarbeiten werden bis ins Jahr 2023 dauern

Schon 2019 wurden gravierende Schäden festgestellt

Auch ein Teil der Fahrbahn an den Zufahrten wird saniert

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Jörg Bauerfeld

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.