Digitale Medien

„Dann kriegt es die Oma selbst hin“ – Senioren lernen Umgang mit Tablets

Für einige ältere Menschen stellt neue Elektronik eine große Hürde dar. Zumindest für den Umgang mit Tablets gibt es nun aber einen speziellen Kurs, der helfen soll.

An der Schwerter Straße in der Aplerbecker Mark gab es einmal eine Sparkasse. Zunächst als richtige Filiale, dann als Service-Point. Jetzt ist auch dieser verschwunden. Wer Geld abheben oder eine Überweisung online tätigen möchte, der muss jetzt nach Aplerbeck fahren.

Gerade für ältere Menschen eine Strecke, die nicht ganz leicht zu überwinden ist. Eine Möglichkeit, auch weiterhin seine Geldgeschäfte selbst erledigen zu können, ist das Online-Banking.

Digitale Information für Ältere

Das funktioniert über den PC, das Smartphone oder aber über ein Tablet. Nur, was nutzt so ein Gerät im Hause, wenn der Umgang mit dem digitalen Werkzeug nicht vertraut ist? Das Seniorenbüro in Aplerbeck hat die digitale Information der älteren Bürgerinnen und Bürger in Aplerbeck jetzt auf seine Prioritätenliste gesetzt.

Hilfe bekommt die Einrichtung dazu von der Caritas und dem Stadtbezirksmarketing Aplerbeck. Vor dort gab es fünf neue Tablets, um den älteren Bürgern im Stadtbezirk die Bedienung der Geräte näherzubringen. Denn nicht nur das Online-Banking wird aufgrund der schwindenden Bank-Filialen immer wichtiger. Auch das Kontakthalten mit anderen Personenüber digitale Medien. Das hat die Corona-Pandemie eindrücklich bewiesen.

Oftmals herrschen noch Ängste im Umgang mit neuen Medien

Ohne digitale Verbindung waren die Personen der Risikogruppen oftmals völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Für die Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros gilt es jetzt vor allem, erst einmal die Ängste im Umgang mit Tablets abzubauen.

Denn, was nutzt die Hilfe von Kindern oder Enkelkindern, wenn sie nicht immer greifbar sind, wenn es mal nicht klappt?

Also wird das Seniorenbüro jetzt Kurse anbieten, um Senioren den Umgang mit den Tablets näherzubringen. Ganz nach dem Motto „Dann kriegt es die Oma selbst hin“. Infos gibt es unter Tel. (0231) 502 93 90 oder per E-Mail: seniorenbuero.aplerbeck@stadtdo.de

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.