Vor dem Rewe

Endlich ist er da: Moderner Bücherschrank an zentraler Bushaltestelle

An der Haltestelle warten und die ersten Seiten des neuen Buches lesen: Das geht jetzt an zentraler Stelle in Hombruch. Hier steht jetzt ein schicker Bücherschrank.
Freude bei den Verantwortlichen: Marco Lufter, Marcus Besler und Kay Schickle von „Wir lieben Hombruch“ sowie den politischen Vertretern Ingo Börnig, Nils Berning, Susanne Lohse und Barbara Brunsing. © Wir lieben Hombruch

Jetzt ist er da: Der neue Bücherschrank für Hombruch. Lange hat es gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt: An der Ecke Gablonz/-Harkortstraße vor dem Rewe gibt es jetzt einen schicken Bücherschrank.

„Der Schrank stößt auf sehr gute Resonanz und wurde bereits in den ersten Stunden regelmäßig belagert und durchstöbert“, berichten die Verantwortlichen von „Wir lieben Hombruch“. Der Schrank ist nun von oben bestückt mit einer breiten Auswahl an Romanen, Krimis von bekannten Autoren wie Nele Neuhaus und unbekannten Raritäten.

Voll bis oben hin mit Lesestoff: der neue Bücherschrank vor dem Rewe.
Voll bis oben hin mit Lesestoff: der neue Bücherschrank vor dem Rewe. © Wir lieben Hombruch © Wir lieben Hombruch

Wer nach Lesestoff sucht, kann nun in dem modernen Bücherschrank stöbern: 106 mal 65 mal 215 Zentimeter groß und mit Platz für 350 Bücher. Das Schmuckstück für die Bücher war lange bestellt, es gab aber eine lange Lieferzeit. Und so kam nach langer Standort-Suche noch ein wenig Wartezeit obendrauf.

Bücherpaten sollen dafür sorgen, dass der Schrank immer gut gefüllt und in Ordnung ist. Wer Bücher spenden möchte, der kann das im Büro von Hombruch Marketing, Harkortstraße 37 (Firma Futec, 2. OG, montags bis freitags 10-17 Uhr) tun.

Die erste Idee für einen solchen Bücherschrank gab es bereits vor vier Jahren.