Nach gut einem Jahr tragen die Rebstöcke erste Trauben.
Nach gut einem Jahr tragen die Rebstöcke erste Trauben. © Susanne Riese
Neue Grab-Art

Erste Ernte an den Weinberg-Gräbern auf dem Friedhof in Holzen

Seit 2020 können in Holzen Verstorbene unter Reben zur letzten Ruhe gebettet werden. Die neue Grabart stößt auf große Nachfrage, sodass der Weinberg bereits erweitert wurde. Jetzt werden erstmals Trauben geerntet.

Vor gut einem Jahr richteten angehende Garten- und Landschaftsbauer der Friedhöfe auf dem kleinen Holzener Friedhof an der Kreisstraße ein neues Grabfeld ein: Das abschüssige Gelände wurde mit rund 150 Reben bepflanzt und mit kleinen Natursteinmauern aus Ruhrsandstein terrassiert.

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.