Die Reste des Feuers sind noch gut zu erkennen. Rechts die Evangelische Kirche.
Die Reste des Feuers sind noch gut zu erkennen. Rechts die Evangelische Kirche. © Jörg Bauerfeld
Brandstiftung in Dortmund

Friedenssymbol brannte völlig nieder – politisch motivierte Tat?

Der Schreck sitzt tief im Dortmunder Süden. Ein von Jugendlichen aufgestelltes Friedenssymbol aus Stroh wurde von Brandstiftern abgefackelt. Und es hätte noch viel schlimmer kommen können.

Der Brandgeruch liegt immer noch in der Luft an der Evangelischen Kirche an der Gevelsbergstraße. Vor dem Gemeindehaus sind die Reste einer Aktion von Jugendlichen aus der Gemeinde zu sehen. Verbranntes Stroh, dazwischen verkohlte Holzreste und zerschmolzene Spanngurte.

Eine Strohpuppe gegen rechte Gesinnung

Kirche nur wenige Meter vom Brandherd entfernt

Jugendliche lassen sich nicht unterkriegen

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.