Verkehrsunfall

Fünf Verletzte bei Unfall am Phoenix-See: 19-jähriger Schwerter rammt einen Baum

Fünf junge Menschen wurden am Wochenende bei einem Unfall in der Nähe des Phoenix-Sees verletzt. Beteiligt waren nur zwei Fahrzeuge. Die Höhe des Sachschadens ist dennoch beträchtlich.
Hier auf der Phoenixseestraße in Höhe der Hausnummer 10 ereignete sich der folgenschwere Unfall.
Hier auf der Phoenixseestraße in Höhe der Hausnummer 10 ereignete sich der folgenschwere Unfall. © Britta Linnhoff

Auf der Phoenixseestraße hat sich am Sonntagabend (10. April) ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Alle fünf Insassen der Autos wurden dabei leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Ersten Zeugenangaben zufolge war ein 19-Jähriger aus Schwerte gegen 22.50 Uhr mit seinem VW Golf in Fahrtrichtung Osten unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 10 scherte er – vermutlich um zu parken – nach links aus.

21-Jähriger setzt zum Überholen an

Aus bislang ungeklärter Ursache bemerkte dies ein 21-jähriger Dortmunder nicht. Dieser war mit seinem Fahrzeug ebenfalls in östlicher Richtung unterwegs und setzte mit seinem VW Golf gerade zum Überholen des anderen Golfs an. Es kam zum Zusammenstoß, weshalb beide Fahrzeuge ins Schleudern gerieten.

Mit gravierenden Folgen: Der VW des 19-Jährigen kollidierte dabei noch mit einem Baum, der des 21-Jährigen mit dem Bordstein. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein weiteres Fahrzeug beschädigt.

Die beiden Fahrer sowie die Mitinsassen des Schwerters (ein 18- und ein 19-Jähriger aus Schwerte) und des Dortmunders (eine 29-jährige Dortmunderin) wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei insgesamt auf fast 50.000 Euro.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.