Die Kirche St. Patrokli in Kirchhörde gehört auch mit zum Pastoralverbund im Dortmunder Süden.
Die Kirche St. Patrokli in Kirchhörde gehört auch mit zum Pastoralverbund im Dortmunder Süden. © Jörg Bauerfeld
Kirche in Corona-Zeiten

Gottesdienst trotz Lockdown: „Heilige Messe ist wichtig für die Menschen“

Der zweite Corona-Lockdown bedeutet für zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen das Aus. Für Gottesdienste gilt dies nicht. Vor allem die katholischen Gemeinden halten daran fest. Warum?

Der Dortmunder Süden ist gespalten in Sachen Gottesdienste. Bei den beiden größten Konfessionen, der katholischen Kirche und der evangelischen Kirche herrscht Uneinigkeit. Hat die evangelische Kirche ihre Gottesdienste bislang wegen des Corona-Lockdowns abgesagt, können die katholischen Bürger weiterhin die heilige Messe besuchen.

Gottesdienste werden durch Ehrenamtliche organisiert

Ein Mensch brauche auch das Seelische

Der Besuch der Messfeier sei enorm wichtig

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.