31. Oktober

Große Halloween-Feier auf der grünen Wiese soll Verein wiederbeleben

Zwei lange Jahre legte Corona das Vereinsleben in der Kleingartenanlage Am Grünen Entenpoth lahm. Nun aber will man wieder loslegen: mit neuem Pächter und einem Halloween-Fest.
Hier, in der Kleingartenanlage Am Grünen Entenpoth, beginnt am 31. Oktober um 11 Uhr ein Halloween-Fest. © Britta Linnhoff

Zwei Jahre ging nichts. Zwei Jahre lang fehlte dem Gartenverein Am Grünen Entenpoth an der Nortkirchenstraße alles, was den Verein sonst ausmacht: die beliebten Veranstaltungen und die Besuche von Anliegern, Kindergärten oder der vielen Spaziergänger.

Immer wieder, so berichtet der Vorsitzende Martin Blankenburg, habe der Festausschuss neue Veranstaltungen geplant und Konzepte den Gegebenheiten der Pandemie angepasst. „Leider gewann bislang stets die Pandemie und so wurden die letzten Hoffnungen schon fast begraben“, erklärt der Vorsitzende. Gleichzeitig habe die wegen Corona verordnete Zwangsschließung der Gastronomie für erhebliche Einbußen gesorgt; die ehemalige Pächterin habe schließen müssen.

Frühschoppen ist geplant

Nun aber wollen sie am Entenpoth wieder durchstarten. „Mit Christian Miss (ehemals Pächter im ‚Haus Heimsoth‘ in Berghofen) fanden wir mitten in der Pandemie einen Nachfolger“, berichtet Blankenburg. Doch leider habe man diese Neueröffnung im Juni 2021 wegen der Pandemie nicht gebührend feiern können.

Pünktlich zum Ende des Gartenjahres wollen die Kleingärtner aber nun endlich mit einem Halloween-Fest Vermisstes zum Leben erwecken: Im Gartenverein startet am Sonntag (31. Oktober) um 11 Uhr das Fest auf der großen Wiese am Hauteingang, Nortkirchenstraße 20. Beim Frühschoppen gibt es Erbsen-Kürbiscremesuppe, Stockbrot und Kuchenbuffet. Wer mag, kann sich verkleiden.