Defekter Gully In Kirchhörde kommt es bis Weihnachten zu einer Straßen-Vollsperrung

Freier Mitarbeiter
Wegen eines defekten Gullys ist die Straße Am Pastorenwäldchen bis auf Weiteres voll gesperrt.
Wegen eines defekten Gullys ist die Straße Am Pastorenwäldchen bis auf Weiteres voll gesperrt. © picture alliance/dpa
Lesezeit

In Dortmund-Kirchhörde kommt es zu einer ungeplanten Vollsperrung. Die Straße „Am Pastorenwäldchen“ ist in Höhe der Hausnummer 23 bis auf Weiteres wegen eines defekten Gullys nicht mehr befahrbar. Die Stadt Dortmund hat mit umfangreichen Reparaturarbeiten an der betroffenen Stelle bereits begonnen.

Umleitung eingerichtet

Die Vollsperrung der Straßen ist nach Angaben der Stadt Dortmund erforderlich, da der Gully sich mittig auf der Fahrbahn befindet und die Straße zu schmal ist, um sie nur teilweise zu sperren. Eine Umleitung an der betroffenen Stelle ist über die Olpketalstraße und die Dahmsfelstraße eingerichtet. Die Sperrung trifft nur Auto- und LKW-Fahrer, der Rad- und Fußverkehr ist von der Vollsperrung der Straße nicht betroffen.

Von der anliegenden Dahmsfeldstraße ist die Zufahrt zum gesperrten Pastorenwäldchen momentan nur bis zur Hausnummer 21 möglich, von der Olpketalstraße gelangen Anwohner bis Hausnummer 25 in die gesperrte Straße. Die Straße Am Pastorenwäldchen soll bis zur 51. Kalenderwoche dieses Jahres (19. bis 25. Dezember 2022) wieder für alle Verkehrsteilnehmer freigegeben werden.