Blumen, Stofftiere und Kerzen erinnern an den schrecklichen Unfall, bei dem ein kleiner Junge ums Leben kam.
Blumen, Stofftiere und Kerzen erinnern an den schrecklichen Unfall, bei dem ein kleiner Junge ums Leben kam. © Jörg Bauerfeld
Verkehrsunfall

Junge (4) stirbt nach schrecklichem Unfall: Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Fassungslosigkeit ist beinahe greifbar. Ein Tag nach dem schrecklichen Unfall an der Aplerbecker Straße, bei dem ein 4-jähriger Junge gestorben ist, herrscht Trauer und Entsetzen.

Es ist still in der Awo-Kindertagesstätte an der Aplerbecker Straße. Kein fröhliches Kinderlachen, wie an anderen Tagen. Vor der Einrichtung steht eine Holzkiste mit einer Kerze, darin liegen ein paar Kuscheltiere.

Große Anteilnahme in den öffentlichen Netzwerken

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Wut über den seit Monaten gesperrten Gehweg

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.