Sonja Buchholz (Immobilienbesitzerin), Roberto da Silva (Tanzlehrer) und Milena Wolczerowski (Tanzlehrerin, v.l.) im großen Saal der Tanzschule. © Jörg Bauerfeld
Tanzschule

Nach Tod von Klaus Rimek (73): Tanzschule im Dortmunder Süden öffnet wieder

Es ist die einzige Tanzschule, die der Dortmunder Süden noch zu bieten hat. Nach dem Tod von Klaus Rimek wusste niemand, wie es weitergeht. Doch jetzt gibt es gute Nachrichten.

Plötzlich war Klaus Rimek nicht mehr da. Der 73-Jährige verstarb völlig überraschend im Januar 2022 an einem Herzinfarkt. Rimek, der jahrzehntelang die Tanzschule Rimek im Hörder Siftsforum geleitet hatte und sich nach dessen Abriss in Hombruch eine neue Bleibe gesucht hatte, hinterließ eine riesige Lücke bei den Tanzbegeisterten im Raum Dortmund.

Knapp drei Monate geschlossen

Die Hombrucher fragten immer wieder, ob es weitergeht

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.