Die Kreuzung Kirchhörder Straße /Durchstraße: Hier an der exponierten Stelle steht das leerstehende Haus. Viele fahren hier alltäglich auf dem Weg zur Arbeit vorbei. © Britta Linnhoff
Kirchhörder Straße

Neubau ist lange fertig – und steht doch noch immer leer

Es ist eine vielbefahrene Ecke hier - und deshalb fällt es vielen auf: Der Neubau an der Ecke Durchstraße/Kirchhörder Straße steht bisher leer. Wieso zieht niemand in dieses Haus?

An der Grenze zwischen Wellinghofen und Lücklemberg, an der Kirchhörder Straße 44, steht seit rund zwei Jahren ein neues Mehrfamilienhaus. Zuletzt werkelten die Handwerker noch an den Außenanlagen. Aber auch diese Arbeiten sind lange beendet – Mieter sind trotzdem nicht in Sicht, stellen viele Nachbarn und Leute, die hier mit dem Auto täglich auf dem Weg zur Arbeit vorbeikommen fest. Sie berichten von Maklerschildern an den Fenstern, die inzwischen wieder verschwunden seien.

Weiße Fassade mit blauen gestalterischen Elementen: das Haus an der Ecke Durchstraße/Kirchhörder Straße.
Weiße Fassade mit blauen gestalterischen Elementen: das Haus an der Ecke Durchstraße/Kirchhörder Straße. © Britta Linnhoff © Britta Linnhoff

In den Immobilienportalen findet man durchaus noch das ein oder andere Angebot. Preiswert sind sind die Wohnungen nicht: „Exclusive Drei-Zimmer Neubauwohnung, 107 Quadratmeter für 1127 Euro Kaltmiete“.

Inzwischen aber sind die Angebote entweder genauso verschwunden wie die Schilder am Haus – oder sie sind mit einem Hinweis versehen, dass das Angebot nicht mehr aktuell ist.

An den Klingelschildern stehen keine Namen.
An den Klingelschildern stehen keine Namen. © Britta Linnhoff © Britta Linnhoff

Fünf Wohnungen gibt es wohl in dem Haus. Bezogen ist bisher keine. An den Klingelschildern steht bisher kein Name. Aber die Außenanlagen sehen gepflegt aus. Irgendjemand muss sich also kümmern. Der Eigentümer äußerte sich auf Anfrage unserer Redaktion nicht.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Leben erleben, mit allem was dazugehört, das ist die Arbeit in einer Lokalredaktion, und das wird auch nach mehr als 30 Jahren niemals langweilig, in der Heimatstadt Dortmund sowieso nicht. Seriöse Recherche für verlässliche Informationen ist dabei immer das oberste Gebot.
Zur Autorenseite
Britta Linnhoff