Jugendliche Straftäter

Raub und Schlägerei: Polizei klärt Straftaten in Aplerbeck auf

Erst gab es Ärger auf dem Schulhof einer Schule an der Schweizer Allee, dann einen Raub und später noch eine Massenschlägerei im Ortskern. Jetzt hat die Polizei Ergebnisse zu den Taten.
In Aplerbeck hat die Polizei bei einem Schwerpunkteinsatz mehrere Personen kontrolliert. © Jörg Bauerfeld (Archiv)

Es war Anfang Dezember 2020, als es im Aplerbecker Ortskern hoch herging. Zunächst kam es im Bereich der Emscherschule an der Schweizer Alle zu einem Streit um eine E-Zigarette.

Es gab ein Ultimatum, dann einen Überfall mit Raub in der Strickerstraße (hinter Kaufland). Anschließend schlugen mehrere Jugendliche auf dem Marsbruchplatz aufeinander ein. Auch hier war der Grund die vorhergegangene Streitigkeit.

Strafverfahren gegen fünf Jugendliche

Die Dortmunder Kripo hat in dem Strafverfahren nun fünf junge Dortmunder (im Alter von 15 und 17 Jahren) ermittelt, die nach dem E-Zigaretten-Streit auf einem Schulhof einen weiteren Schüler überfallen und beraubt haben.

Auch einen Großteil der Teilnehmer der Schlägerei auf dem Marsbruchplatz konnte die Polizei ermitteln. Von den circa 12 Teilnehmern konnten neun identifiziert werden. Alle im Alter von 15 bis 17 Jahren. Bei der Schlägerei am 7. Dezember 2020 wurden ein junger Dortmunder und ein junger Schwerter verletzt.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.