Nahezu überall gilt zurzeit Masken-Pflicht. Und ausgerechnet Vertriebsmitarbeiter, die von Tür zu Tür gehen, nehmen es offensichtlich nicht alle so genau.
Nahezu überall gilt zurzeit Maskenpflicht. Und ausgerechnet Vertriebsmitarbeiter, die von Tür zu Tür gehen, nehmen es offensichtlich nicht alle so genau. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
In Corona-Zeiten

Telekom-Haustürgeschäft ohne Corona-Regeln: „Das geht gar nicht“

Als Telekom-Mitarbeiter verschafften sich Vertreter unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung einer Dortmunder Familie, ohne die Hygieneregeln zu befolgen. Die fühlt sich komplett überrumpelt.

Die Masche ist ebenso fies wie erfolgreich: überrumpeln, Druck machen, zuschlagen. So funktionieren unseriöse Haustürgeschäfte und Betrugsversuche. In Corona-Zeiten kommt noch eine weitere Dimension dazu, nämlich die Ansteckungsgefahr, wenn sich solche Vertreter oder vermeintliche Vertreter Zugang zu Wohnungen verschaffen.

Corona-Hinweise werden nicht ernst genommen

Vertragsabschluss stand im Vordergrund

Telekom steht vor Herausforderungen

Daran lassen sich echte Mitarbeiter erkennen

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.