UnArt rockt nach Corona-Pause wieder den Berghofer Steigerturm

Freier Mitarbeiter
Tres Tosteron spielen, was im Rock und Pop der letzten 60 Jahre Rang und Namen hatt und hat. © Friedhelm Kortmann
Lesezeit

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause kehrt die Rock-Konzertreihe „UnArt“ zum 49. Mal an den Berghofer Steigerturm zurück.

Im Anschluss an die beiden Jahre der Corona-Pause und vor dem anstehenden Umbau des Steigerturms 2023 nutzen die Musikaktivisten und der Steigerturm-Verein die Zeit, um die alte Berghofer Feuerwache noch einmal zu „rocken“.

Rock und Pop der letzten 60 Jahre

Zurück im Turm ist zur UnArt-Premiere 2022 am Freitag (20. Mai) die Band Tres Tosteron, die seit 2017 in regelmäßigen Abständen die Feuerwache bespielt. „Krisenerprobt, trink, sink- und singfest lassen die Drei Musiktiere alles hochleben, was in der Rock- und Popmusik der letzten 60 Jahre Rang, Klang und Namen hatte und hat“, heißt es vonseiten der Veranstalter.

Einlass ist ab 18.30 Uhr am Steigerturm an der Berghofer Schulstraße, der Konzertbeginn ist für 19 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist frei. Für 6 Euro bekommt man eine Verzehrkarte für saisonale Suppe und Getränke. Die maximale Zuschaueranzahl ist auf 60 begrenzt.

Für das Konzert gilt die 3G-Regel: geimpft, genesen oder ein tagesaktueller Test. Die Nachweise werden beim Einlass geprüft.