Oliver Krauß in seinem Büro: Die farbenfrohen Bilder an seiner Wand hat er selbst gestaltet.
Oliver Krauß in seinem Büro: Die farbenfrohen Bilder an seiner Wand hat er selbst gestaltet. © Britta Linnhoff
Lennhofe ist Thema

Trotz Corona: Bezirksvertreter tagen und begrüßen einen „Neuen“

Sie haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht: Soll die Hombrucher Bezirksvertretung am 26. Januar angesichts hoher Corona-Zahlen überhaupt tagen? Jetzt ist die Entscheidung gefallen.

Man darf, wenn es sein muss: Sitzungen von Bezirksvertretungen und Ausschüssen sind nach Paragraph 13 der Corona-Schutzverordnung zulässig und durchführbar, „soweit sie aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht auf einen Zeitraum nach dem 31. Januar verlegt werden können“. Also getagt werden darf nur, wenn das zwingend nötig ist.

Entscheidung im Einzelfall

Rückkehr in den heimischen Stadtbezirk

Sitzungsteilnehmer sollen FFP2-Masken tragen

Über die Autorin
Redakteurin
Leben erleben, mit allem was dazugehört, das ist die Arbeit in einer Lokalredaktion, und das wird auch nach mehr als 30 Jahren niemals langweilig, in der Heimatstadt Dortmund sowieso nicht. Seriöse Recherche für verlässliche Informationen ist dabei immer das oberste Gebot.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.