Äste und aufgewühlte Wege: Thomas Hinz (60) findet, dass die Überbleibsel der Forstarbeiten früher hätten weggeräumt werden müssen.
Äste und aufgewühlte Wege: Thomas Hinz (60) findet, dass die Überbleibsel der Forstarbeiten früher hätten weggeräumt werden müssen. © Alexandra Wachelau
Syburger Wald

Überbleibsel von Forstarbeiten versperren Wege im Syburger Wald seit Wochen

Erneut mussten Bäume in Syburg gefällt werden. Davon ist einiges liegen geblieben und versperrt die Wege. Das führt zu gefährlichen Situationen, denn die übrigen Wege müssen geteilt werden.

Dreimal so viele Menschen wie sonst sind momentan in den Wäldern Dortmunds unterwegs – Corona-bedingt. Im Wannebachtal in Syburg wird das schon mitten in der Woche deutlich. Spaziergänger, Jogger und Hundebesitzer laufen auch frühmorgens durch den Wald. Der wurde inzwischen gelichtet: Vor gut drei Wochen wurden in Syburg etliche Bäume gefällt.

Joggen ist nicht mehr möglich

Mountainbike-Trails wurden durch die Forstarbeiten versperrt

Trails sind illegal – noch gibt es keine legale Strecken

Forstarbeiten sind noch nicht abgeschlossen

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.