Polizei in Dortmund

Verfolgung in Lücklemberg: 26-jähriger Autofahrer drückt aufs Gaspedal

Weil er nicht angeschnallt war, fiel er den Beamten auf. Der Grund, warum der Autofahrer aufs Gaspedal drückte und später in Lücklemberg versuchte, zu Fuß zu fliehen, war aber ein anderer.
Ein 26-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch vor der Polizei geflohen. Erfolgreich war er letztlich nicht. © picture alliance/dpa

Die Polizei nennt es „Gurtverstoß“. Letztlich war ein 26-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen am Mittwoch (20.10.) nicht angeschnallt, als er von den Beamten erwischt wurde. Dabei ging es später nicht mehr nur um den nicht angelegten Anschnallgurt, sondern auch um Drogen, die man im Wagen entdeckte – und im Körper des jungen Mannes vermutete.

Wie die Polizei mitteilt, fiel den Beamten der nicht angeschnallte Gelsenkirchener gegen 15.30 Uhr auf der Kirchhörder Straße auf. Als die Polizeistreife dem Autofahrer das Anhaltezeichen gab, drückte der aufs Gaspedal.

Autofahrer flieht zu Fuß

An der Olpketalstraße stieg er aus dem Wagen aus. Hier nahmen die Polizisten die Verfolgung zu Fuß auf und stellten den 26-Jährigen kurz darauf. Im Auto entdeckte die Polizei augenscheinlich Cannabis. Den Gelsenkirchener erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Drogenfunds in seinem Wagen. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Weil der vorläufige Drogentest positiv ausfiel, ordneten die Polizisten zudem eine Blutprobe an. Seinen Führerschein wird der Mann nicht mehr lange haben.