Gastronomie

Westermanns Wirtshaus eröffnet am Freitag im ehemaligen „Berghofer“

Das Gastronomie-Unternehmen Westermanns hat die Traditionsgaststätte „Zum Berghofer“ übernommen. Dort gibt es nun eine deftige Mischung aus bayerischen und westfälischen Gerichten.
Westermanns hat den Berghofer an der Berghofer Straße übernommen.
Westermanns hat den Berghofer an der Berghofer Straße übernommen. © Screenshot Bauerfeld

Lange hatte man einen Nachfolger gesucht für die Traditionsgaststätte „Zum Berghofer“ im Dortmunder Süden. Dann stand es fest: Das Unternehmen Westermanns mit dem Stammhaus in Lünen und dem Deli im Dortmunder Kaiserstraßenviertel wird einziehen.

Die ehemalige Traditionsgaststätte „Der Berghofer“.
Die ehemalige Traditionsgaststätte „Der Berghofer“. © Jörg Bauerfeld

Am Freitag (1.7.) ist die Eröffnung. Um 16 Uhr ging geht es los. Auch die Inhaber Marko Westermann und Manuel Kraas waren anwesend, wie eine Mitarbeiterin erklärte. „Wir haben schon einige Reservierungen für den ersten Tag“, sagte sie auf Anfrage.

Mix aus bayerischer und westfälischer Küche

In „Westermanns Wirtshaus“, wie die Gastronomie an der Berghofer Straße 148 jetzt heißt, gibt es eine deftige Mischung aus bayerischen und westfälischen Gerichten. Laugenbrezel mit Obatzda, Schmalzstullen, das Wirtshaus-Pfandl oder die Forelle Müllerin stehen auf der Speisekarte. Doch auch vegetarische Gerichte sind dabei, wie zum Beispiel der vegane No-Hendl-Hendl-Burger oder Käsespätzle aus mildem Bergkäse mit Salat.

Zum Dessert kann man zwischen Apfelstrudel, Kaiserschmarrn und Käsekuchen wählen. Bei allen Gerichten legt das Unternehmen großen Wert auf regionale Zutaten.

Westermanns Wirtshaus ist freitags bis dienstags von 16 bis 22 Uhr geöffnet. Weitere Infos gibt es auf der Homepage unter www.westermanns.nrw.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.