Polizeieinsatz

Wieder Vorfall an Hörder Bahnhofstraße: Drei junge Männer feuern Silvesterrakete auf Polizisten ab

Bei einem Einsatz in Dortmund-Hörde wäre ein Polizeibeamter um ein Haar schwer verletzt worden. Drei junge Männer feuerten eine Silvesterrakete in seine Richtung.
An der Schlanken Mathilde in Dortmund-Hörde gab es einen Vorfall mit einer Silvesterrakete. © picture alliance / dpa

Eine Silvesterrakete haben drei unbekannte Männer am späten Samstagabend (16.10.) am Hörder Bahnhof auf Polizeibeamte gefeuert. Diese blieben zum Glück unverletzt. Die Polizei sucht nun Hinweisgeber.

Im Rahmen eines Einsatzes nach einem Diebstahl hielten sich die Polizeibeamten gegen 23.25 Uhr auf der Hörder Bahnhofstraße an der Einmündung zur Straße An der Schlanken Mathilde auf. Während des Einsatzes stellten die Beamten drei männliche Personen auf der Brücke über der Hörder Bahnhofstraße fest.

Rakete gezielt in Richtung Polizei abgefeuert

Diese zündeten eine Silvesterrakete gezielt in Richtung der Beamten. Die Rakete traf die Frontscheibe des Streifenwagens und flog von dort haarscharf am Kopf eines Polizeibeamten vorbei.

Es war der zweite Vorfall an einem Wochenende, der sich auf der Brücke über die Hörder Bahnhofstraße ereignete. In der Nacht zu Samstag hatten Unbekannte ein Fahrrad von der Brücke geworfen, einen 19-jährigen Dortmunder daraufhin mit dem Messer verletzt. Die Rede ist auch hier von drei jungen Männern.

Die drei Täter, die am Samstagabend die Rakete gezündet hatten, flüchteten in Richtung Alte Benninghofer Straße. Sie werden zwischen etwa 18 und 25 Jahren beschrieben, mit stämmiger Statur und schwarzen Haare. Ein Täter trug eine auffällig blaue Daunenjacke, die zwei anderen waren mit schwarzen Daunenjacken bekleidet.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel. (0231) 132-7441 entgegen.