Der alte Aldi-Markt soll abgerissen und durch einen größeren Neubau ersetzt werden. Dortmunder Naturschutzverbände schlagen unter anderem eine Tiefgarage vor.
Der alte Aldi-Markt soll abgerissen und durch einen größeren Neubau ersetzt werden. Dortmunder Naturschutzverbände schlagen unter anderem eine Tiefgarage vor. © Beate Dönnewald (Archiv)
Positionspapier zum Bebauungsplan

Aldi-Neubau: SPD fordert mehr Engagement für den Klimaschutz

Der Martener Aldi-Markt bekommt einen Neubau. Es gibt einen Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan. Rechtsgültig ist der noch nicht. Die SPD Marten bezieht nun Stellung und hat Wünsche.

Seit gut zweieinhalb Jahren reifen die Pläne für einen Neubau des Aldi-Marktes an der Schulte-Heuthaus-Straße in Marten. Für den Bebauungsplan Lü188 gibt es zwar seit Febraur 2018 einen Aufstellungsbeschluss. Rechtsgültig ist Lü188 allerdings noch nicht. Erst dann kann Aldi einen Bauantrag stellen.

SPD sieht „weiteren Verbesserungsbedarf“

Weniger Parkplätze – mehr Grün

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.