Polizeimeldung

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle im Dortmunder Westen

Raubüberfall auf eine Tankstelle im Dortmunder Westen: Dabei hat ein noch unbekannter Täter den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht.
Diese Tankstelle in Bodelschwingh ist am Montagabend (18.10.) überfallen worden. © Uwe von Schirp

Am Montagabend (18.10.) hat ein noch unbekannter Täter eine Tankstelle an einer zentralen Kreuzung in Dortmund-Bodelschwingh überfallen. Er bedrohte den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe.

Ersten Zeugenangaben zufolge betrat der Täter gegen 21.20 Uhr die Tankstelle an der Ecke Deininghauser Straße/Schloßstraße. Sofort richtete er eine Schusswaffe auf den Mitarbeiter und begab sich zur Kasse.

Polizei sucht Zeugen

Dort forderte er den Mitarbeiter mit Handbewegungen auf, ihm Bargeld herauszugeben. Der Forderung kam der Mitarbeiter nach und übergab ihm Geld. Daraufhin flüchtete der Unbekannte in Richtung der Straße Zur Hunnenboke. Aus dieser Richtung hatte er demnach zuvor auch das Gelände betreten.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: circa 180 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze und einer grauen Hose, maskiert mit einer schwarzen Maske, trug einen schwarzen Rucksack mit sich.

Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.