Seniorenheime in Dortmund warten darauf, dass das Gesundheitsamt ihre Konzepte zu den Corona-Schnelltests genehmigen. Das Bild steht symbolisch für alle Seniorenresidenzen in Dortmund. Es ist das Seniorenheim in Mengede abgelichtet.
Seniorenheime in Dortmund warten darauf, dass das Gesundheitsamt ihre Konzepte zu den Corona-Schnelltests genehmigen. Das Bild steht symbolisch für alle Seniorenresidenzen in Dortmund. Es ist das Seniorenheim in Mengede abgelichtet. © Dieter Menne (Archivbild)
Risikogruppen

Corona-Schnelltests: Seniorenheime warten auf Okay des Gesundheitsamtes

Seniorenresidenzen sollen ihre Bewohner auf das Coronavirus testen und müssen dafür Konzepte vorlegen. Einige Besucher wollen selbst getestet werden – was die Heime in Erklärungsnot bringt.

Das Gesundheitsministerium hat beschlossen, dass Seniorenheime ihre Bewohnerinnen und Bewohner auf das Coronavirus testen sollen. So soll das Virus eingedämmt und diejenigen besser geschützt werden, die zur Risikogruppe gehören.

Alloheim-Konzept liegt noch beim internen Krisenstab vor

Nicht nur Bewohner sollen getestet werden

Dringender Appell: Nur symptomfreie Besucher dürfen kommen

Angehörige informieren

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Frederike Schneider

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.