Statt die Ampel zu nutzen, suchen Fußgänger immer wieder Lücken zwischen den Autos, um die Straße zu überqueren.
Statt die Ampel zu nutzen, suchen Fußgänger immer wieder Lücken zwischen den Autos, um die Straße zu überqueren. © Beate Dönnewald (Archiv)
Fußgänger in Gefahr

Dauerbrenner Busbahnhof: Mehr Sicherheit für Kamikaze-Passanten

Jeden Tag bringen sich leichtsinnige Fußgänger an einem Dortmunder Busbahnhof in Gefahr. Sie ignorieren Ampeln und laufen sorglos über die vielbefahrene Straße. Jetzt soll gehandelt werden.

Täglich spielen sich gefährliche Szenen auf der Lütgendortmunder Straße, zwischen Rewe-Markt und Busbahnhof, ab. Sogar einen tödlichen Unfall hat es dort schon gegeben.

Kommunalpolitiker lassen nicht locker

Aufwertung des Busbahnhofs

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.