Kurioser Fall

Diebstahlopfer geht zur Polizei im Dortmunder Westen – die nimmt ihn fest

Doppeltes Pech hatte ein Dortmunder in der Nacht zu Mittwoch. Erst wird der Mann Opfer eines Diebstahls. Als er sich dann an die Polizei wendet, nimmt die ihn fest. Nun sitzt er hinter Gittern.
Eine Hand greift nach einem Portemonnaie in der Gesäßtasche einer anderen Person. (Symbolbild)
Im Vorbeifahren klaute ein Fahrradfahrer in Dortmund einem Fußgänger seine Geldbörse (Symbolbild). © picture alliance/dpa

In der Nacht zu Mittwoch (17.8.) war ein Mann in Dortmund zu Fuß unterwegs. Gegen 2.15 Uhr lief er auf dem Dorstfelder Hellweg in Richtung Innenstadt. Auf Höhe der Dorstfelder Allee näherte sich laut Polizei Dortmund von hinten ein Fahrradfahrer und riss dem Fußgänger aus der Hosentasche die Geldbörse.

Bei der Aktion im Vorbeifahren stürzte der Bestohlene und verletzte sich an den Handgelenken. Im gestohlenen Portemonnaie waren nach Angaben des 54-jährigen Dortmunders eine geringe Menge Bargeld sowie eine EC-Karte.

Kuriose Wendung: Die Polizei nimmt den Bestohlenen fest

Um den Vorfall zu melden und Anzeige zu erstatten, ging der 54-Jährige zur Polizeiwache im Dortmunder Stadtteil Huckarde. Die Beamten nahmen seine Anzeige wegen Diebstahls auf und den 54-jährigen Anzeigensteller dann fest.

Grund für die Festnahme sei das Vorliegen eines Haftbefehls gegen den Dortmunder gewesen. Laut Polizei Dortmund hatte er gegen das Waffengesetz verstoßen und wurde polizeilich gesucht.

Zunächst musste der Mann aber im Krankenhaus behandelt werden, weil er sich bei dem Überfall verletzt hatte. Anschließend nahm ihn die Polizei in Gewahrsam und überführte ihn ins Gefängnis.

Polizei sucht jungen Täter Anfang 20

Der unbekannte Täter floh mit dem Fahrrad, nachdem er die Geldbörse aus der Gesäßtasche des 54-Jährigen gerissen hatte. Eine Beschreibung des Täters veröffentlicht die Polizei. Demnach sei der Radfahrer männlich, circa 1,80 Meter groß und Anfang 20 gewesen.

Außerdem habe der Täter eine fitte Statur gehabt sowie eine dunkle Jacke und helle Hose getragen. Unterwegs war er auf einem Mountainbike.

Zeugen, die in der Nacht zu Mittwoch den Überfall mitbekommen haben oder Angaben zum Täter machen können, sollen sich an die Polizei wenden. Die Beamten nehmen Hinweise unter Tel. (0231) 132 74 41 entgegen.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.