Sexuelle Belästigung

Dortmunderin (23) sexuell belästigt: Polizei sucht dringend Zeugen

Am Donnerstagabend (28.7.) wurde eine junge Frau in einem Waldstück im Dortmunder Westen Opfer eines sexuellen Übergriffs. Die Polizei sucht jetzt den Täter, eine Beschreibung gibt es schon.
Am Donnerstag (28.7.) wurde eine Dortmunderin in einem Waldgebiet im Dortmunder Westen von einem unbekannten Mann sexuell belästigt. (Archivbild)
Am Donnerstag (28.7.) wurde eine Dortmunderin in einem Waldgebiet im Dortmunder Westen von einem unbekannten Mann sexuell belästigt. (Archivbild) © Beate Dönnewald

Eine junge Dortmunderin war am Donnerstagabend zwischen 20 und 20.30 Uhr im Dorney-Wald im Dortmunder Westen unterwegs.

Dann sei plötzlich ein Mann aufgetaucht und habe sie angesprochen. Dabei soll er die 23-Jährige immer wieder auch an intimen Stellen berührt haben. Das teilt die Polizei mit. Die Dortmunderin habe sich gewehrt, dem Mann deutlich zu verstehen gegeben, dass er seine Handlungen unterlassen solle.

Der Mann setzte dennoch zunächst seine Übergriffe fort und verfolgte sie auch auf dem Rückweg weiter. Erst nach erneuten Zurückweisungen habe er von seinem Opfer abgelassen.

Opfer konnte Täter beschreiben

Die Polizei Dortmund sucht nun dringend nach Zeugen, die Hinweise zu der Tat vom Donnerstagabend (28.7.) liefern können. Auch wer im Dorneywald bereits etwas Ähnliches erlebt hat, solle sich melden. Ansprechpartner ist die Polizeiwache Lütgendortmund unter der Rufnummer (0231) 132 21 21.

Die belästigte Dortmunderin konnte der Polizei den Mann bereits beschreiben. Er soll etwa 1,80 cm groß gewesen sein, dunkle Haare und einen Bart gehabt haben. Zudem habe er einen blau-weißen Pullover getragen und sei etwa Anfang 20.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.