André Erdmann (l.) und René Rosenthal sind die neuen Betreiber der „Futterluke“. Die Fans der Kult-Pommesbude trauen ihnen viel zu.
André Erdmann (l.) und René Rosenthal sind die neuen Betreiber der „Futterluke“. Die Fans der Kult-Pommesbude trauen ihnen viel zu. © privat
Erstes Fazit

Dortmunder Kult-Imbiss im Lockdown: Neustart ist geglückt – trotz Einbußen

Die Umsätze der beliebten Pommesbude könnten besser sein, gerade das Mittagsgeschäft ist wegen des Lockdowns massiv eingebrochen. Doch die neuen Betreiber sind zufrieden und setzen auf Kreativität.

Der Mut der neuen Imbiss-Betreiber wird belohnt: Mitten im zweiten Lockdown haben sie nach langer Schließungszeit eine der beliebtesten Dortmunder Pommesbuden wachgeküsst. Gut zwei Monate nach der Neueröffnung der Lütgendortmunder Futterluke ziehen sie ein positives Fazit.

„Halbwegs normal“ läuft es ab 16 Uhr

Zukünftig weitere Smoker-Gerichte

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.