Kein Einzelfall: Die illegale Entsorgung von Möbeln nimmt in Dortmund zu.
Kein Einzelfall: Die illegale Entsorgung von Möbeln nimmt in Dortmund zu. © Frank Meyer
Illegale Müllentsorgung

Ein altes Sofa am See: Umweltsünder in Dortmund werden immer dreister

Mitten in einem Naturschutzgebiet haben Umwelt-Frevler ein ausgedientes Sofa abgestellt. Illegale Möbel-Entsorger gibt es in Dortmund immer mehr. Die EDG kennt die Ursache.

Schocken kann das Dortmunder Entsorgungsunternehmen (EDG) schon lange nichts mehr. Auch nicht der Anblick eines abgestellten Sofas mitten im Naturschutzgebiet Mastbruch im Rahmer Wald in Dortmund-Westerfilde.

11.800 Meldungen und 1800 Tonnen Müll im Jahr 2020

Bußgelder in der Regel zwischen 75 und 200 Euro

Sperrmüllservice kostet 20 Euro

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.