Susanne Brambora-Schulz, Leonie Wenning, Jonathan Knaup und Jürgen Hecht (v.l.) stellten die Pläne für den Revierpark Wischlingen vor.
Susanne Brambora-Schulz, Leonie Wenning, Jonathan Knaup und Jürgen Hecht (v.l.) stellten die Pläne für den Revierpark Wischlingen vor. © Uwe von Schirp
Revierpark Wischlingen

Umbau im Revierpark: 6 Millionen Euro für mehr Natur, mehr Erlebnis

Der große Umbau beginnt am Jahresende. Für zwölf Monate geht der Revierpark Wischlingen dann in Frischzellenkur. Einen Vorgeschmack gibt es bereits – und eine gute Nachricht für den Sommer.

Mehr Natur, mehr Umwelt, mehr Erlebnis: Rund sechs Millionen Euro investiert der Regionalverband Ruhr (RVR) in den Revierpark Wischlingen – ein Revitalisierungsprogramm. Das legt der RVR nicht nur im Dortmunder Westen, sondern auch in den vier anderen Revierparks in Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen und Herne auf.

„Natur Loop“ – ein Entdeckungspfad quer durch den Park

Wegweiser durch die Natur – persönlich, mit Kreide oder per App

Keine Einschränkungen für Besucher im zweiten Corona-Sommer

Ein 4,5 Meter großes „R“ begrüßt die Besucher

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.