Nun geht es los: Häuser mitten im Ortskern von Lütgendortmund werden abgerissen. © Wiebke Plöger
Baustelle

Es geht los: Alte Häuser mitten im Ortskern werden abgerissen

In einer Einkaufsstraße im Dortmunder Westen hat der Abriss eines Gebäudekomplexes begonnen. Für das weitere Vorgehen fehlt jedoch noch etwas Entscheidendes.

Mit seinem Bauvorhaben an der Einkaufsstraße im Dortmunder Westen ist das Unternehmen Werte und Wohnen IBAC Consulting GmbH schon im Oktober 2019 an die Öffentlichkeit gegangen. 35 Seniorenwohnungen sollen mitten im Ort entstehen.

Nun haben die Abrissarbeiten begonnen. Ein Bagger steht im Hof der Gebäude an der Limbecker Straße 16-20 und frisst sich durch eine alte Backsteinmauer.

Noch Anfang September hatte Lothar Heinze, Geschäftsführer Werte und Wohnen IBAC Consulting GmbH, im Gespräch mit dieser Redaktion gehofft, bis Oktober mit dem Abriss fertig zu sein. Nun wird es eher Ende Oktober. „Das wird dann auch ziemlich zügig gehen“, sagt er.

Die alten Gebäude Limbecker Straße/ Ecke Hofstadtweg müssen einem Neubau weichen.
Die alten Gebäude Limbecker Straße/ Ecke Hofstadtweg müssen einem Neubau weichen. © Wiebke Plöger © Wiebke Plöger

Bürgerteig gesperrt, Parkplätze fallen weg

Eine Baugenehmigung liegt indes immer noch nicht vor. Aber: „Damit können wir jetzt bald rechnen“, ist sich Lothar Heinze sicher. Dann kann es im November vielleicht mit dem Rohbau für den „Seniorenwohnsitz perPedes“ losgehen.

Ein Bauzaun sperrt den Bürgersteig rund um den Gebäudekomplex ab, Parkplätze im Dorf fallen weg. „Auch wenn die Lütgendortmunder jetzt ein paar Unannehmlichkeiten durch die Bauarbeiten haben, so bekommen sie doch was Schönes dort hingesetzt“, betont der Geschäftsführer.

Die Bauzeit beträgt voraussichtlich eineinhalb Jahre. Mit einem Einzugstermin ist frühestens im ersten Halbjahr 2023 zu rechnen. Die Wohnungen sind so konzipiert, dass Senioren darin so lange wie möglich selbstständig wohnen können.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Redakteurin in der Stadtredaktion Dortmund. Geboren und aufgewachsen in Dortmund. Seit 2005 bei Lensing Media, seit 2012 in der Stadtredaktion Dortmund Zuhause.
Zur Autorenseite
Avatar