Rauch quoll aus Heizungsraum Feuerwehr Dortmund mit Drehleiter im Einsatz

Redakteurin
Feuerwehwagen mit Drehleiter und Lichtmasten beim Einsatz in Deusen
Damit die Feuerwehr im Dunkeln genug sehen konnte, hat sie die Einsatzstelle in Deusen ausgeleuchtet. © Feuerwehr Dortmund
Lesezeit

Der Alarm ging am Samstag (26.11.) gegen 17 Uhr bei der Feuerwehr Dortmund ein: Ein Brand in Deusen wurde gemeldet. Schon bei der Anfahrt des Löschzugs konnten die Einsatzkräfte den Rauch sehen, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr. Aus einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Deusener Straße stieg er auf.

Vor Ort stelle sich schnell heraus, wo das Feuer ausgebrochen war: im Heizungsraum des Hauses. Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte der Wache in Eving ins Haus und konnten die Flammen „schnell“ löschen, wie es heißt. Zeitgleich wurde vorsorglich die Gasversorgung zur Heizungsanlage abgeschiebert, also abgesperrt.

Da sich der Brandrauch bereits im Gebäude ausgebreitet hatte, wurde das Haus komplett kontrolliert und mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Damit die Feuerwehr genug sah, hat sie die Einsatzstelle über eine Drehleiter und zwei Lichtmaste der Löschfahrzeuge ausgeleuchtet. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet. Da sich niemand in dem Haus aufgehalten hatte, gab es keine Verletzten.