Hans Dornseif verschenkt seit Monaten MNS und FFP2-Masken an Obdachlose und Bedürftige. Hier überreicht eine Spende an Svea Schleiken von der Wohnungslosten-Initiative „Gasthaus statt Bank“.
Hans Dornseif verschenkt seit Monaten MNS und FFP2-Masken an Obdachlose und Bedürftige. Hier überreicht er eine Spende an Svea Schleiken von der Wohnungslosten-Initiative „Gasthaus statt Bank“. © Stephan Schuetze
Coronavirus

FFP2-Masken-Enpgass? „Nein, der Markt ist derzeit geradezu überschwemmt“

Die Nachfrage nach FFP2-Masken wächst. Sie gelten als sicherster Corona-Schutz. Einige Politiker fürchten gar einen Engpass. Ein Dortmunder Masken-Händler gibt Entwarnung und wichtige Tipps.

Über Hans Dornseif hat diese Redaktion schon einmal berichtet und ihn „Corona-Engel“ getauft. Denn der Dortmunder Geschäftsmann versorgt Bedürftige, vor allem Obdachlose, mit FFP2-Masken. Bezahlen müssen sie dafür nichts.

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.