Friseurin Nina Degen (42) sammelt Haare zur Rettung der Meere

Redakteurin
Bei Salon-Inhaberin Nina Degen (l.), hier mit Mitarbeiterin Alexandra De Brito, landen keine Haar-Reste mehr im Müll.
Bei Salon-Inhaberin Nina Degen (l.), hier mit Mitarbeiterin Alexandra De Brito, landen keine Haar-Reste mehr im Müll. © Coiffeur Schäfer
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Weihnachtsgeschäft mit Gänsebraten und Rouladen boomt: Noch gibt’s Gänsebrust in Dortmund

Großer Andrang am Selbstbedienungsschrank von Martina Lohrmann: Sogar die Polizei stöbert hier

„Dicker Dören“-Anwohner lärmgeplagt: Waltrop will Teil der Kosten für Schallschutzfenster zahlen

Alle Haare landen im Haarsauger

270 Salons – 671 Kilogramm Haar-Reste

Nachfüll-Boxen für die Eigenmarke

Belohnung für radelnde Kunden

So funktioniert das Projekt „Hair Help the Oceans“