Georgia (l.) und Ilka (beide 14) vom Bert-Brecht-Gymnasium haben eine Spendenaktion für Obdachlose ins Leben gerufen. © Hans Horsthemke
Soziales Engagement

Georgia und Ilka (14) sammeln 37 Kisten voller Spenden für Obdachlose

Den beiden Gymnasiastinnen ist aufgefallen: Seit der Corona-Pandemie gibt‘s mehr Obdachlose in der City. Darum sammelten sie Spenden. Die Initialzündung für ihren beruflichen Werdegang?

Den beiden Schülerinnen des Bert-Brecht-Gymnasiums Georgia Kakatsaki und Ilka Packeiser ist seit der Corona-Pandemie verstärkt etwas aufgefallen: „Es gibt mehr obdachlose Menschen in der City.“ Wiederholt seien die 14-Jährigen beim Bummeln durch die Innenstadt von Menschen um ein wenig Kleingeld gebeten worden.

Spende geht an das Gasthaus

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Frederike Schneider

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.