Fahrettin Alacali, Cemile und Ali Dincer (v.l.) wollten schon Anfang Juni das Restaurant Symbol in Mengede neueröffnen. Dann kam es zu einem Lieferengpass.
Fahrettin Alacali, Cemile und Ali Dincer (v.l.) wollten schon Anfang Juni das Restaurant Symbol in Mengede neueröffnen. Dann kam es zu einem Lieferengpass. © Uwe von Schirp
Internationale Küche

Krieg, Corona und ein Schaltkasten verzögern Eröffnung von Dortmunder Restaurant

Ein neues Restaurant mit internationaler Küche sollte bereits Anfang Juni im Dortmunder Westen eröffnen. Der Sanierung im Eiltempo folgte ein jäher Stopp. Grund ist eine Verkettung von Problemen.

Die Tische stehen bereit. Die Stühle sind noch mit Folien abgedeckt. Geschirr und Gläser warten in den Schränken auf ihren Gebrauch. An der Hausfassade steht schon der neue Name. Allein die Türen sind noch verschlossen.

Lieferengpass führt zu Verzögerung

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.