Coronavirus

Nach Mega-Erfolg: Impfbus macht wieder Halt auf Markt im Dortmunder Westen

260 Impfungen in fünf Stunden. Am 20. August war der Andrang auf dem Marktplatz riesig. Auf den Tag vier Wochen später kehrt das mobile Impfzentrum nun zurück.
Eine lange Schlange bildete sich vor dem Impfbus der Stadt Dortmund auf dem Marktplatz Huckarde. © Holger Bergmann

Am 20. August (Freitag) trat die so genannte Corona-3G-Regel in Kraft. Geimpfte, Genesene und Getestete haben seitdem wieder mehr Freiheiten im Alltag.

Unerwartet groß war der Andrang, als am gleichen Tag der städtische Impfbus Station auf dem Huckarder Marktplatz machte. 260 Menschen ließen sich innerhalb von fünf Stunden gegen Corona impfen. Am Mittag gab es schließlich einen Anmeldestopp. Dabei wurde die Aktion relativ kurzfristig organisiert.

Die hohe Nachfrage führte sogar zu einer Verlängerung des Wochenmarktes. Der Bus stand zwischen dem Café Täglich und der Bezirksverwaltungsstelle. Die Markthändler konnten den Platz erst verlassen, als der Impfbus die Zufahrt wieder freigemacht hatte.

Impfbus kehrt zurück

Nun kehrt der Impfbus zurück. Am Freitag (17.9.) macht das mobile Impfzentrum erneut Station an der Rahmer Straße 15. Von 8 bis 13 Uhr können sich erneut Interessierte auf dem Wochenmarkt impfen lassen. Sie haben die Wahl zwischen den Impfstoffen von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson. Im August standen einige Wartende dem Pieks skeptisch gegenüber. Andere waren erfreut über das Vor-Ort-Angebot.