Jeden Abend wird die Kirche angestrahlt. LED-Lampen setzen Eingang, Portal und Turm wirkungsvoll in Szene. © Tim Sihl
Lichtkulturpfad

Neue Lichter-Attraktion: Der Dortmunder Westen strahlt am schnellsten

Ein neues Lichtband soll alle Dortmunder Bezirke miteinander verbinden und für eine besondere Strahlkraft sorgen. Im Dortmunder Westen wurde als Erstes eine imposante Beleuchtung installiert.

Reihenweise sollen oder könnten markante Gebäude in unserer Stadt angestrahlt werden. „Lichtkulturpad in Dortmund“ heißt diese neue und stadtweite Attraktion. Als erstes hat sie ein Stadtbezirk im Dortmunder Westen umgesetzt.

Seit Mitte September wird die katholische St.-Magdalena-Kirche in Lütgendortmund angestrahlt. „Ich bin total begeistert. Die Beleuchtung ist schon imposant“, sagt Birgit Durrei. Sie ist Geschäftsführerin des Stadtbezirksmarketings Lütgendortmund, das das Projekt umgesetzt und finanziert hat.

Die St.-Magdalena-Kirche hat als erste von dem neuen Leucht-Projekt profitiert. Die Bartholomäus-Kirche soll im Frühjahr folgen.
Die St.-Magdalena-Kirche hat als erste von dem neuen Leucht-Projekt profitiert. Die Bartholomäus-Kirche soll im Frühjahr folgen. © Tim Sihl © Tim Sihl

Birgit Durrei freut sich über die schnelle Umsetzung und die neue Strahlkraft des Stadtteils. Demnächst soll noch die evangelische Bartholomäus-Kirche einbezogen werden. „Dann kann man die Beleuchtung sogar von der B1 aus sehen“, schwärmt Birgit Durrei.

Kirche wird jeden Abend beleuchtet

Beide Kirche bildeten dann als äußerste Punkte des Ortskerns ein besonderes Lichtband. Wahrscheinlich werde es im Frühjahr 2022 soweit sein. Vielleicht könnte später auch noch das Amtshaus integriert werden, hofft Birgit Durrei.

Die katholische St.-Magdalena-Kirche an der Limbecker Straße wird jeden Abend beleuchtet. Dafür wurden neue LED-Leuchten auf den alten Pfosten installiert, die in der Dunkelheit Portal, Eingang und Turm mit viel Licht wirkungsvoll in Szene setzen.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Beate Dönnewald