Reimund Bomballa und Markus Lawo sind nicht die Ersten, die den öffentlichen Bücherschrank am Busbahnhof in Mengede füllen.
Reimund Bomballa und Markus Lawo sind nicht die Ersten, die den öffentlichen Bücherschrank am Busbahnhof in Mengede füllen. © Uwe von Schirp
Zentrale Lage am Busbahnhof

Öffentlicher Bücherschrank bietet Leseratten auch eine Sitzgelegenheit

Echte Buchliebhaber und vor allem Vielleser werfen keine Bücher in den Müll. Aber wohin mit dem ausgelesenen Schmöker? Ein weiterer öffentlicher Bücherschrank steht nun an zentraler Stelle.

Hildegard und Reimund Bomballa stehen mit einem schweren Stoffbeutel am Busbahnhof. Sie kommen aber nicht vom Wochenendeinkauf in einem der naheliegenden Super- und Drogeriemärkte. Sie wollen auch nicht zurück heim ins benachbarte Castrop-Rauxel-Dingen.

Schrank aus 500 Kilo Stahl und Panzerglas

Bibliothek und Schule sind Projektpaten

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.