Salvatore Mandellino mit seinem ausgezeichneten Pizza-Teig. Sein Restaurant hat er im Corona-Lockdown renoviert. © Holger Bergmann
Pizzeria

Pizzabäcker in Dortmund bekommt Auszeichnung und weiß gar nicht wofür

Salvatore Mandellinos Pizzeria „Mr. Pizza“ in Lütgendortmund hat im Ranking der beliebtesten Pizzerien in NRW den vierten Platz erreicht. Davon erfuhr er aber nur durch Zufall.

Salvatore Mandellino hat sich einen sehr guten Ruf erarbeitet. In seiner Pizzeria Mr. Pizza fing er 1996 mit einem reinen Außer-Haus-Betrieb an. Er entwickelt seine Pizzen neapolitanischer Art immer weiter und wurde zu einem Geheimtipp in Lütgendortmund.

Bis 2019, da war es aus mit dem Geheimtipp. Bei einem Turnier in Venedig, einer Art Weltmeisterschaft, errang er den Preis für den besten Pizzateig. Danach kannte ihn jeder, der sich mit Pizzen wirklich gut auskennt.

Ganz oben im Ranking

In dieser Woche wurde Salvatore Mandellino klar, dass sich sein Ruf bereits verselbstständigt hat. Er erfuhr, dass er erneut ausgezeichnet worden war. Bei einem Wettbewerb, von dem er gar nichts gewusst hatte.

Mr. Pizza ist demnach die viertbeliebteste Pizzeria in ganz Nordrhein-Westfalen. Das kann natürlich jeder sagen oder ins Internet stellen. Doch dieses Ranking stammt aus einer seriösen Quelle: dem österreichischen Genießer-Magazin „Falstaff“.

Geheimtipps für Genießer

Das Magazin, das seinen Lesern unter anderem Tipps gibt, wo man leckere Weine und andere Feinkost finden kann, veranstaltet regelmäßig Votings, hat sich längst in Deutschland eine Community erarbeitet und erscheint in Düsseldorf auch mit einer deutschen Ausgabe.

In diesem Jahr wollte Falstaff wissen, welche Pizzerien besonders beliebt sind und fragte auch die deutschen Genießer. Die machten zunächst Vorschläge, nominierten ihre Lieblings-Pizzerien.

Von den Usern nominiert

„Die Betriebe mit den höchsten Nominierungsstimmen gingen im Anschluss in das eigentliche Rennen um die meisten Stimmen und Top-Platzierungen“, berichtet Unternehmenssprecherin Dorothee Ahluwalia in Wien.

Bei diesem Voting erreichte Mr. Pizza den vierten Rang. „Ich bin schon stolz“, gibt Salvatore Mandellino zu. „Vor allem weil ich von dem Voting nichts wusste und gar keine Werbung dafür gemacht habe“.

Pizzateig ist knusprig und fluffig

Salvatore Mandellino glaubt, dass er es soweit geschafft hat, weil neapolitanische Pizza momentan „im Kommen“ sei. In Neapel werden die Pizzen besonders heiß gebacken. „Dadurch ist der Teig gleichzeitig knusprig und fluffig“, meint Mandellino.

Fans von Salvatore Mandellinos Pizzen müssen aktuell aber bei ihren Bestellungen Einschränkungen hinnehmen. Denn Mr. Pizza öffnet momentan erst ab 16 Uhr. Der Grund: In der Zeit der Corona-Beschränkungen haben drei Mitarbeiter das Restaurant verlassen.

Vorfreude auf die großen Turniere

Darunter ein Koch. Deshalb lastet die tägliche Vorarbeit in der Küche nun voll auf Salvatore Mandellinos Schultern und er kann nicht mehr mittags öffnen. Zu seinem Frust trägt bei, dass es in diesem Jahr coronabedingt keine Wettbewerbe gab.

„Ich habe jetzt ein Jahr lang die gleichen Fliesen gesehen, ich muss hier mal wieder raus“, sagt er. Er hofft, dass im kommenden Jahr wieder die großen Turniere in Venedig, Las Vegas und Parma stattfinden werden.

Endlich wieder unter Leute kommen

„Es kommt ja nicht aufs Gewinnen an“, so Salvatore Mandellino. „Aber man trifft so viele Leute, lernt so viel Neues kennen, das fehlt mir.“ Mandellino arbeitet permanent an der Verfeinerung seiner Rezepte, vor allem des Teigs.

„Jeden Abend nach der Schließung geht es nach Hause, an den Rechner und dann recherchiere ich im Internet nach neuen Ideen“, verrät er. So hat er es von der Pizza-Bude zur offiziell viertbeliebtesten Pizzeria in NRW geschafft.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite
Holger Bergmann

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.