Gefährliche Körperverletzung

Polizei-Einsatz am Rahmer Wald: Mann (23) nach Messer-Attacke schwer verletzt

Mit einem Messer oder spitzen Gegenstand wurde am Dienstagabend (23.3.) ein junger Mann schwer verletzt. Der Täter ist auf der Flucht. Die Tat ereignete sich im Rahmer Wald in Dortmund-Westerfilde.
Mit schweren Stichverletzungen wurde eine Person am Dienstagabend in die Klinik gebracht. © dpa (Archivbild)

Update 12.45 Uhr

Am Mittwochmittag nennt die Polizei weitere Details zur Messerattacke in Westerfilde. Nun steht auch fest, dass der Täter sein Opfer mit einem Messer und nicht mit einem spitzen Gegenstand angegriffen hat.

Laut Polizeibericht war ein 23-jähriger Radfahrer am Dienstagabend (23.3.) im Rahmer Wald, unweit der Straße Mastbruch, unterwegs, als ihn ein bislang unbekannter Täter mit einem Messer angriff und schwer verletzte. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Angreifer flüchtete in unbekannte Richtung

Die Tat ereignete sich gegen 21.15 Uhr. Der Täter kam dem Radfahrer zu Fuß entgegen und soll den jungen Dortmunder unvermittelt angegriffen haben. Anschließend flüchtete der Angreifer in unbekannte Richtung.

Der Schwerverletzte lief noch bis zur Straße Mastbruch. Hier leisteten Zeugen Erste Hilfe und riefen einen Notarzt. Ein Rettungswagen fuhr den Dortmunder anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht laut Polizei aber nicht. Für die Fahndungsmaßnahmen setzten die Beamten unter anderem einen Hubschrauber ein.

Täter hat „Frisur wie Justin Bieber“

Der Beschreibung zufolge war der Täter zwischen 175 und 180 cm groß. Der Mann hatte einen stabilen Körperbau und helle Haut. „Die Frisur sei zudem Justin Bieber nachempfunden“, heißt es in der Polizeimeldung.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu tatverdächtigen Personen geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. (0231) 132-74 41 zu melden.

Erstmeldung, 9.25 Uhr

Viele Details wollte und konnte die Polizei am Mittwochmorgen (23.3.) zur Messerattacke am Vorabend in Dortmund-Westerfilde nicht sagen. „Wir bestätigen die Tat“, sagt Polizeisprecher Gunnar Wortmann auf Anfrage dieser Redaktion.

Verletzt wurde die Person, ein 23-jähriger Fahrradfahrer, am späten Abend gegen 21.15 Uhr wohl mit einem Messer. Wortmann spricht alternativ von einem „spitzen Gegenstand“. Zum Tat-Hergang und zu den Verletzungen äußerte sich der Polizeisprecher nicht.

Wahrscheinlich ist die Lunge verletzt

Nach Informationen dieser Redaktion soll das Opfer oberhalb des rechten Brustkorbs verletzt und mit einer Lungenverletzung in die Unfallklinik Dortmund gebracht worden sein. Es handelt sich um gefährliche Körperverletzung.